Programm - Dialog-BMA-2020

10. Informationstagung 2020
DIALOG BRANDMELDEANLAGEN
Direkt zum Seiteninhalt
Programm 16. Mai 2020
Dialog BMA
 
Programm 2020   vorläufig  - mögliche Vorträge – Vorschläge  

Stand 5 / 2020
  


08:00 - 09:00 Registrierung - Empfang der Teilnehmer

09:00 - 09:10 Begrüßung mit organisatorischen Punkten zur Veranstaltung

                        Dr. Rüdiger Sobotta, KBR Lkr. Weilheim-Schongau
                        Vorsitzender BFV Oberbayern

09:10 - 09:20 Appell des Vorsitzenden zur Veranstaltung

                    „Dieser enorm hohe Anteil an Falschalarmen der die
                    Feuerwehren an die Belastbarkeitsgrenze bringt“  
                         Johann Eitzenberger Vorsitzender LFV Bayern


09:20 - 09:40 19.500 Falschalarme werden immer noch mehr wie kann man sie vermeiden?

                   Falschalarme durch Rauchmelder, Belastung für die Feuerwehr
                   Reduzierung von über 19.500 Falschalarmen
                   jeder Alarm ist einer Zuviel – Ursachen und Wirkung
                   Reduzierung durch TM, PM oder OM der Errichter n. DIN 14675
                        Jürgen Weiß, LFV Bayern


09:45 - 10:15  Planungsfehler, Nutzerverhalten und Betreiberfehler

                    führen Freiwillige Feuerwehren an die Belastungsgrenze
                    bleiben bald die Ehrenamtlichen aus
                         Eduard Klas, Kommandant der FF Ottobrunn


10:15 - 10:45  Kaffeepause

                    mit Besuch der Fachausstellung

10:45 - 11:05  „Falschalarme überlasten die ehrenamtlichen!

                    hat die BMA als Kompensationsmaßnahme noch eine Zukunft?
                   Können Brandwarn-, oder Hausalarmierungsanlagen eine
                   gleichwertiges Schutzniveau bieten?
                   Was ist die Lösung des Problems?
                        Matthias Dietrich Dipl.-Ing. Sicherheitstechnik
                        Brandschutznachweisersteller

11:05 - 11:25 Errichter mit Konzept – wird er seiner Verantwortung gerecht?

                    Funktionsprüfung von Brandmeldeanlagen.
                    Nur eine richtig und Regelkonform geprüfte Brandmeldeanlage
                    ist eine gute Brandmeldeanlage - Verantwortung entsprechend Wartungsvertrag
                    Übernahme der Einsatzkosten der Feuerwehr?
                         Frank Herstix Customer Marketing Manger EMEA
                        Esser by Honeywell

11:25 - 11:45  Was kann der Betreiber einer großen Brandmeldezentrale dazu beitragen?
                    
                    BMZ mit 16.000 Meldern
                    Bewährte Maßnahmen und die Verantwortung des Betreibers
                    Anpassung des BMA Systems auf geänderte Rahmenbedingungen und Betriebsabläufe
                    Bestellung eines speziellen Verantwortlichen für die Brandmeldeanlage
                         Jörg Häuplik stellv. Leiter Fernmeldetechnik, Klinikum rechts der Isar der Technischen                         Universität München


11:45 - 12:15 Brandmeldeanlagen in der Zukunft:

                    Wo geht die Reise hin?
                    Noch mehr Falschalarme?
                         Matthias Ott, Branddirektor SG Leiter fachliche Angelegenheiten der Feuerwehren
                         und des KatS. im StMI
  

12:15 - 13:15  Mittagspause

                     mit techn. Vorführungen im Freigelände:
                     Präsentation aktueller Einsatzfahrzeuge
                     Besuch der Fachausstellung

                  
13:15 - 13:30 Kann die Zukunft - Digitale Technik Falschalarme verhindern

                     was kann der Betreiber zur Vermeidung von Falschalarmen aktiv beitragen – technische
                     Maßnahmen Beispiel SMRATRYX
                          Stefan Schraner Fa. SCHRANER


13:30 - 14:00  Immer wieder Großbrände – Dachstuhlbrände Anlagentechnischer Brandschutz in Sakralbauten und kirchlichen Gebäuden

                    Brandschutzkonzepote
                    Herr Thomas Merkt Leiter Projektierung Hekatron Brandschutz

14:00 - 14:30 Brandschutz in historischen Gebäuden

                   Ausführung von Automatischen Feinstsprüh-Löschanlagen in kirchlichen Einrichtungen
                   am Beispiel der Wieskirche (UNESCO-Weltkulturerbe im Lkrs. Weilheim Schongau)
                   Michael Metzger / Martin Wunsam Staatliches Bauamt Weilheim

14:30 - 15:00 Kulturgutrettung

                    Brandschutz
                    Einsatzplanung
                         Hermann Bayer, KBM a.D

15:00 - 15:30  Kaffeepause

                   Besuch der Fachausstellung

15:30 - 15:50  Spezielle Sicherheitsvorschriften der Feuerversicherer – Wissenswertes nicht nur für Feuerwehrangehörige

                   Behördliche Brandschutzvorschriften sind Bestandteile des Versicherungsvertrages Rücksprache
                   bei der Planung mit dem Feuerversicherer
                   Brandschutzanlagen – worauf ist aus Sicht der Feuerversicherer zu achten?
                   Planung von Brandschutzmaßnahmen
                   Sanktionen des Versicherers bei Verletzung von Sicherheitsvorschriften
                        Hans Peter Veit GVNW Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft


15:50 - 16:10   Häufige Mängel bei der Abnahme - Wiederkehrende Prüfung nach SPrüfV nicht gemacht, der Betreiber in der Pflicht, die Feuerwehr muss es ausbaden

                     Änderungen in der VDE 0833 Teil 2
                     aktuelle, wichtige und interessante Änderungen für den Errichter
                          Dipl. Ing. Michael Ulman, TÜV SÜD SPrüfV Sachverständiger  

                                                                                     
16:10 - 16:30  Lithium-Ionen-Speichermedien

                   Eine Risikoeinschätzung sowie Maßnahmen des vorbeugenden
                   und abwehrenden Brandschutzes
                   Felix Menzinger, M.Eng. Brandoberinspektor Branddirektion München



16:30 - 16:50 Diskussion mit den Referenten
                  

16:50 - 17:00 Schlusswort
Zurück zum Seiteninhalt